Homepage BFT Cognos GmbH » Aktuelles » 24.04.2019: Digitalisierung und BIM in der Brandschutzplanung

24.04.2019: Digitalisierung und BIM in der Brandschutzplanung

 Fachbeitrag von Andreas Plum im „FeuerTrutz Magazin“, Ausgaben 1/2019 und 2/2019

       

Die Ideen für eine qualitativ hochwertige und effiziente Brandschutzplanung durch gezielte Digitalisierung und den Einsatz von Building Information Modeling sind bei BFT Cognos ebenso zahlreich wie kreativ. Manches scheint heute zu kreativ, obwohl man sich vorstellen kann, dass in einigen Jahren auch Dinge möglich sind, die heute doch noch sehr utopisch anmuten. Andere Ideen hingegen wurden bereits in die Realität umgesetzt oder an der Umsetzung wird derzeit gearbeitet.

Um einen Einblick in die derzeitige Entwicklung zu geben, wird im Rahmen der Fachbeiträge von Andreas Plum der Ansatz einer Digitalisierungsstrategie für die drei Bereiche

vorgestellt.

Das Hauptaugenmerk des zweiteiligen Artikels liegt auf einer sinnvollen Einbindung von Maßnahmen der Digitalisierung und des BIM in den Projektalltag des Brandschutzingenieurs. Im ersten Teil führt der Autor das Thema ein und stellt die BIM-Einführung bei BFT Cognos vor und im zweiten Teil wird der Ansatz einer Digitalisierungsstrategie für unterschiedliche Bereiche der Brandschutzplanung dargestellt.

Die Beiträge können Sie hier herunterladen: Teil1 und Teil2.

Derzeit arbeitet BFT Cognos GmbH aktiv an standardisierten Lösungen für die Einbindung der Brandschutzplanung in den Gesamtplanungsprozess mit BIM. So werden in einer Kooperation mit der Deutschen Bahn Grundlagen für zukünftige DB-Konzernstandards zur Einbindung der Brandschutzplanung in BIM entwickelt. Mit anderen Brandschutzingenieuren, wie Halfkann + Kirchner und Gruner AG, wird derzeit in einem Arbeitskreis ein Muster für eine Auftraggeber-Informationsanforderung (AIA) für die Brandschutzplanung in BIM erarbeitet.

Für Fragen zum Themenbereich steht Herr Plum gerne zur Verfügung.